1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Mieten: Münster mit höchstem Anstieg in NRW

  6. >

Wohnen

Mieten: Münster mit höchstem Anstieg in NRW

Münsterland

Die Mieten in der Region werden immer teurer. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet Münster sogar den höchsten Preisanstieg. Ebenfalls einen Spitzenplatz belegt ein Kreis aus dem Münsterland.

Von Jonas Wiening

Symbolbild: Bei den Städten in NRW ist Münster mit einem Mietpreis-Anstieg von 10 Prozent Spitzenreiter.  Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

In der Stadt Münster und im Kreis Coesfeld sind die Mieten im vergangenen Jahr besonders stark gestiegen. Das geht aus einem Vergleich des Immobilienportals „Immowelt“ hervor, das Angebotsmieten im Westen Deutschlands im ersten Halbjahr 2021 mit dem ersten Halbjahr 2022 verglichen hat. Dabei wurde der Median der angebotenen Nettokaltmieten pro Qua­drat­meter errechnet.

Bei den Kreisen liegt Coesfeld mit einem Preisanstieg der Nettokaltmiete von elf Prozent (7,1 Euro auf 7,9 Euro pro Quadratmeter) auf dem zweiten Platz in NRW, nur knapp hinter Kleve, die einen Anstieg von zwölf Prozent (von 6,8 Euro auf 7,6 Euro) zu verzeichnen haben. Der Kreis Warendorf belegt mit acht Prozent (von 6,5 Euro  auf 7,0 Euro) ebenfalls einen Spitzenplatz in diesem Ranking. Und auch der Kreis Borken (von 6,8 Euro auf 7,2 Euro) und der Kreis Steinfurt (7,0 Euro auf 7,4 Euro) haben mit sechs Prozent hohe Preisanstiege zu verzeichnen. 

Zehn Prozent Anstieg in Münster

Bei den Städten belegt Münster den ersten Platz beim Miet-Preisanstieg. Von zehn auf elf Euro stieg hier der Preis pro Quadratmeter im Median - das entspricht einem Anstieg von zehn Prozent. Münster ist damit auf Rang drei der teuersten Stadt in Nordrhein-Westfalen aufgestiegen und liegt jetzt vor Bonn (10,7 Euro) und nur noch knapp hinter Düsseldorf (11,3 Euro) und Spitzenreiter Köln (11,9 Euro), bei denen die Preisanstiege mit vier bis sieben Prozent aber deutlich geringer ausgefallen sind als in Münster.

Die günstigsten Mieten in NRW finden sich derweil in Höxter (5,6 Euro pro Quadratmeter), in Hagen (5,9 Euro) und in Remscheid (6,2 Euro).  Aber auch hier hat es Preisanstiege gegeben.

Die kompletten Zahlen finden sich hier.

Startseite
ANZEIGE