1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Polizei untersucht ungeklärten Todesfall

  6. >

Niederlande: Viele offene Fragen bei Ermittlungen

Polizei untersucht ungeklärten Todesfall

Breedenbroek/Gelderland

Die Polizei in den Niederlanden bittet nach einem Fund einer leblosen Person am Freitag in Grenznähe zu Bocholt-Suderwick und Isselburg-Anholt um Hinweise aus der Bevölkerung. Sie schließt nicht aus, dass der Mann Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.

Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Am Freitag wurde der Polizei der Fund einer leblosen Person am Beggelderpad in Breedenbroek gemeldet. Die Polizei sperrte die Umgebung umgehend ab und nahm die Untersuchung nach der Todesursache und der Identität der Person auf.

Männliche Opfer wahrscheinlich von ausländischer Herkunft

Bei den laufenden Ermittlungen gibt es Polizeiangaben zufolge noch viele offene Fragen. Die Sachlage sei noch ungeklärt, ein Gewaltdelikt werde aber nicht ausgeschlossen. Das männliche Opfer ist wahrscheinlich von ausländischer Herkunft. Das Ermittlungsteam geht davon aus, dass der Mann nicht aus der Umgebung von Breedenbroek stammt.

Die Polizei fragt:

"Haben Sie Informationen für die laufenden Ermittlungen? Waren Sie zwischen Donnerstag, dem 05. August um 17 Uhr, und Freitag, dem 6. August 2021 um 07 Uhr, in der Umgebung des Gebietes AA Strangrondweg oder der Straße Beggelderpad in Breedenbroek, und ist Ihnen etwas aufgefallen? Oder waren Sie mit dem Auto auf der (Bundesstraße) N 317 unterwegs, und verfügen Sie über Kamera-Aufnahmen? Bitte stellen Sie uns diese Informationen dann zur Verfügung. Auch anderweitige Aufnahmen sind hilfreich. Jede Art der Information kann wichtig sein, auch wenn sie unbedeutend erscheint."

Hinweise nimmt die Polizei Borken unter Tel. 02861-900 0 entgegen und leitet diese an die zuständige niederländische Polizeidienststelle.

Startseite