1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nach rätselhaftem Tod von Störchen: Ursache geklärt

  6. >

Tiere verendet

Nach rätselhaftem Tod von Störchen: Ursache geklärt

Rheine

Störche sind beim Fressen nicht sonderlich wählerisch. Das ist sieben Tieren aus Rheine zum Verhängnis geworden. Vor ihrem Tod zeigten die Tiere rauschartige Verhaltensauffälligkeiten.

Von Matthias Schrief

In Rheine sind im Sommer sieben Störche eingegangen. Im Naturzoo Rheine war man zunächst ratlos, was die Todesursache war. Foto: colourbox.de

Sieben Störche sind im Sommer in Rheine an einer Koffeeinvergiftung verendet. Im Juni hatten sich erste Störche der frei lebenden Kolonie im Naturzoo merkwürdig verhalten. „Wie benommen. Als seien sie gegen ein Wand geflogen“, sagt Zoodirektor Achim Johann. Es blieb indes nicht bei rauschartigen Verhaltensauffälligkeiten, die man von Menschen kennt, die zu tief ins Glas geschaut haben. Es kam schlimmer: Relativ dicht aufeinander verendeten die Vögel.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!