1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sechs Schleusen des Dortmund-Ems-Kanals waren fünf Wochen lang geschlossen

  6. >

Trockenheit am „Nassen Dreieck“

Sechs Schleusen des Dortmund-Ems-Kanals waren fünf Wochen lang geschlossen

Hörstel

Wenn kein Wasser in der Schleuse ist, schauen die Schiffer in die Röhre. So war das in den vergangenen fünf Wochen am Dortmund-Ems-Kanal, wo gleich sechs Schleusen gewartet wurden. Doch jetzt wird wieder geflutet.

Gunnar A. Pier

Etwas Wasser plätschert am Donnerstag schon in der Bevergerner Schleuse, doch vor dem Tor steht noch eine Wand aus Rohren: Ab Freitagmittag soll die Schleuse wieder in Betrieb sein. Foto: Gunnar A. Pier

Schiffer brauchen schon in normalen Zeiten Geduld und Zeit. Zwei Stunden dauert es gerne, bis sie durch eine Kanalschleuse durch sind, und nördlich von Hörstel-Bevergern unterbrechen gleich sechs Schleusen auf nur 18 Kilometern die eh schon gemächliche Fahrt der Binnenkähne. Da geht zwischen Bevergern und Gleesen kurz vor Lingen oft ein ganzer Tag verloren. Doch es geht noch viel schlimmer: Fast fünf Wochen waren die Schleusen jetzt dicht, der Umweg dauert mitunter drei Tage. Aber Donnerstag wurde geflutet, und ab Freitag soll der Verkehr wieder fließen, also schwimmen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!