1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Seit 125 Jahren in guten Händen

  6. >

Rarität: Landwirtsfamilie ist in sechster Generation beim gleichen Versicherer

Seit 125 Jahren in guten Händen

Alverskirchen

Gründungsjahr der LVM Versicherung war 1896, als westfälische Landwirte den Versicherungsverein gegen Haftpflicht für Landwirte der Provinz Westfalen gründeten. Ziel war eine Selbsthilfeorganisation, um die Landwirte vor unterschiedlichsten Haftungsrisiken zu schützen. Es gab 3000 Verträge von 3000 Mitgliedern im Gründungsjahr. Einer von ihnen stammt aus Alverskirchen und ist auch heute noch in Betrieb. Aktuell hat der LVM knapp 12 Millionen Verträge.

Von Peter Sauer

Daniel Edling (l.) schenkt Andreas Pröbsting zum Dank einen E-Scooter, was auch seine Mutter Elfriede Pröbsting freut. Foto: Peter Sauer

In Zeiten wie diesen wechseln viele Menschen nicht nur ihre Versicherungen, weil sie meinen hier und dort noch etwas Geld einsparen zu können. Umso seltener ist es also, wenn eine Familie über Generationen bei ein und der gleichen Versicherung bleibt. So wie Landwirt Andreas Pröbsting.

Vertrag wurde von Generation zu Generation weitergereicht

In sechster Generation ist die Familie und der Hof unweit des Telgter Flughafens über die LVM versichert. Seit 125 Jahren. Genauso lange gibt es die Versicherung übrigens, die in diesen Tagen ihr Jubiläum feiert. „Der Vetrag mit der Familie Niehues-Pröbsting und ihren Vorfahren ist wirklich der älteste unserer Versicherung in Everswinkel und Alverskirchen“, bestätigte Daniel Edling von der LVM-Agentur in Everswinkel. Grund genug, sich bei Landwirt Andreas Pröbsting persönlich zu bedanken. Mit einem Hausbesuch.

Mit neun Mark versichert

„Der Mitgliedsbeitrag war vor 125 Jahren durchschnittlich neun Mark – abhängig von der Betriebsgröße“, hat Daniel Edling herausgefunden. Im November 1896 war der Hof im Besitz von Familie Speckmann. Sie schloss sozusagen den „Ur“-Vertrag ab. Es folgten: Hofbesitzer Biendieck und seit den 1950er-Jahren die Familie Niehues Pröbsting, anfangs Großvater Heinrich Hubert Niehues-Pröbsting, dann die Eltern Elfriede und Norbert Pröbsting, und später Sohn Andreas Pröbsting.

Der 42-jährige Landwirt kümmert sich auf dem 58 Hektar großen Anwesen um Getreide- und Ackerfutterbau, Silomais, Milchviehhaltung und Rinder-Aufzucht. 170 Kühe gibt es, 120 weibliche Jungrinder, den Hofhund Laika, ein Labrador.

Kira Havelt (28) arbeitet mit auf dem Hof von Landwirt Andreas Pröbsting. Foto: Peter Sauer

„Abgesehen von kleineren Schäden hat es in den 125 Jahren Versicherungsschutz keine größeren Vorfälle gegeben – zum Glück für alle Beteiligten“, erzählt Daniel Edling. Er und Hofbesitzer Andreas Pröbsting kennen sich gut. „Wir waren Klassenkameraden, gingen beide von der fünften Klasse an auf die Realschule in Wolbeck. Da fuhren wir mit dem Bus oder dem Fahrrad hin.“ Eding hatte damals damit „geliebäugelt“ Polizist zu werden, aber seine Eltern wollten etwas Solides für ihn, ein Job bei einer Versicherung oder einer Bank. Daniel Edling entschied sich für die LVM.

Sicherheitsgefühl ist groß

Für Landwirt Andreas Niehues Pröbsting ist es „ein gutes und sicheres Gefühl“, schon so lange über Generationen immer bei der gleichen Versicherung versichert zu sein. „Verändert haben sich nur die vielen Auflagen und Details, die im Laufe der Jahre dazugekommen sind“, sagt Daniel Edling, „von der Privat- bis zur Produkthaftpflicht“.

Für die außergewöhnliche langjährige Treue bedankt sich Daniel Edling im Namen der Versicherung bei Andreas Pröbsting mit einem besonderen Geschenk: einem E-Roller.

Landwirt Andreas Pröbsting ist völlig überrascht. Beim Einfahren des E-Scooters will ihm sein alter Klassenkamerad Daniel Edling gerne zur Seite stehen.

Startseite
ANZEIGE