1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. „Situation im Münsterland ist aktuell kontrollierbar“

  6. >

Interview mit Lungenfacharzt

„Situation im Münsterland ist aktuell kontrollierbar“

Warendorf/Ahlen

Noch ist die Lage nach Ansicht des Pneumologen Dr. Albert Esselmann in den Kliniken des Münsterlandes gut kontrollierbar. Es gibt ausreichend Intensivbetten. Auch ein Lohn der Anstrengungen der vergangenen Wochen. Doch für Entwarnung ist es viel zu früh.

Frank Polke

In Nordrhein-Westfalen stehen derzeit noch ausreichend freie Kapazitäten für Corona-Patienten zur Verfügung. Foto: imago images/Jochen Tack

Die Zahl der Infizierten im Münsterland ist seit dem Wochenende leicht gesunken. In den Kreisen Steinfurt und Borken werden allerdings aktuell immer mehr Todesfälle nach einer Infizierung mit dem Corona-Virus gemeldet. Auf der anderen Seite stehen noch immer sehr viele Intensiv-Plätze auch in den Krankenhäusern der Region leer. Über die aktuelle Situation sprach unser Redaktionsmitglied Frank Polke mit Dr. Albert Esselmann, der als Pneumologe die Klinik in Warendorf betreut.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!