1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. So stehen die Chancen auf weiße Weihnachten im Münsterland

  6. >

Schnee an den Festtagen?

So stehen die Chancen auf weiße Weihnachten im Münsterland

Münsterland

Wie groß ist die Chance auf Schnee an Weihnachten im Münsterland? Die Statistik zumindest macht Hoffnung auf ein weißes Fest.

Von Jonas Wiening

Für viele gehört Schnee zum Weihnachtsfest. Wie stehen dieses Jahr die Chancen im Münsterland? Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Viele Weihnachtsfeiern und -märkte sind in diesem Jahr erneut der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Damit doch noch richtig Weihnachtsstimmung aufkommt, wünschen sich viele Menschen im Münsterland wenigstens das perfekte Wetter an den Festtagen: weiße Weihnachten.

Und die Chance auf Schnee an Heiligabend und den anderen Weihnachtstagen ist gut. Allerdings nur statistisch gesehen. "Die Chance für Schnee an diesen Tagen im Münsterland liegt immer bei zehn Prozent", wie Jürgen Schmidt vom Wetterkontor sagt. Das würden genaue Auswertungen aus den Daten von vielen Jahrzehnten ergeben, so der Meteorologe. "Und da es seit über zehn Jahren nicht mehr geschneit hat am 24. Dezember in der Region, wäre das Münsterland statistisch gesehen mal wieder dran", sagt Schmidt lachend. 

2010 zum letzten Mal Schnee an Weihnachten

Die letzten weißen Weihnachten in Münster und der Umgebung gab es nämlich 2010. "Damals gab es sowohl am Heiligabend und am 1. Feiertag rund 20 Zentimeter Neuschnee", sagt Jürgen Schmidt. Für viele Menschen wäre das auch in diesem Jahr wieder ein Traum. Ein Traum, der in Erfüllung geht? "Dafür ist die Vorhersage drei Wochen vor Weihnachten noch zu ungenau. Auszuschließen ist es nicht, dass es schneien wird. Aber eine verlässlichere Aussage können wir erst so zehn bis vierzehn Tage vorher machen", sagt der Meteorologe. 

Für das kommende zweite Adventswochenende und die folgende Woche hat Jürgen Schmidt eher schlechte Nachrichten. So soll es das ganze Wochenende über bewölkt sein, immer wieder drohen kleine Schauer. Am Samstag werden bis zu sechs Grad, am Sonntag bis zu vier Grad. "Die Nächte bleiben wohl frostfrei, sodass keine Glätte auf den Straßen zu befürchten ist", sagt Jürgen Schmidt, der mit Blick auf die kommende Woche hinzufügt: "Es bleibt die ganze Zeit nass und kalt." Erst für die Woche zwischen dem dritten und vierten Advent seien mildere Temperaturen zu erwarten.

Und wie es dann nach dem vierten Advent und an den Festtagen aussieht und ob der Traum von weißen Weihnachten Wirklichkeit wird, das bleibt noch abzuwarten.

Startseite
ANZEIGE