1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Steinfurterin (83) gewinnt 32.000 Euro

  6. >

„Wer wird Millionär?“

Steinfurterin (83) gewinnt 32.000 Euro

Steinfurt

Geschichte hat Renate Muddemann aus Steinfurt-Borghorst auf jeden Fall geschrieben – als bislang älteste Teilnehmerin der RTL-Show „Wer wird Millionär?“. Am Montag wurde die Folge mit der 83-Jährigen ausgestrahlt. Millionärin wurde sie nicht. Eher Siegerin der Herzen . . .

Von Gunnar A. Pier

-gap- Am 13. Dezember 2021 ist Renate Muddemann (83) aus Steinfurt-Borghorst als älteste Kandidatin aller Zeiten zu Gast bei "Wer wird Millionär?" Foto: gap/Screenshot

Am Ende fehlte Renate Muddemann aus Steinfurt-Borghorst im richtigen Moment der Mumm: Bei der 64 000-Euro-Frage gab die 83-Jährige auf in der Folge von „Wer wird Millionär?“, die am Montagabend ausgestrahlt wurde. Die älteste Teilnehmerin in der Geschichte der RTL-Sendung wusste nicht, was der häufigste Grund für Einsätze der Pannenhelfer ist. Ihr Telefonjoker riet zur defekten Autobatterie. „Nee, das ist Quatsch!“, konterte die burschikose Borghorsterin, doch es fehlte die Zeit, das auszudiskutieren. Sie war für den leeren Tank – traute sich aber nicht. Das war ihr Glück: Die Batterie war die richtige Antwort. Damit gewann Muddemann, die sich lachend „Queen von Westfalen“ nannte, 32 000 Euro – und will sich drei Tage im Wellness-Hotel gönnen.

Startseite
ANZEIGE