1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Tatverdächtiger nach Einbruchsserie in Schöppingen festgenommen

  6. >

36-Jähriger versteckte sich hinter einer Hecke

Tatverdächtiger nach Einbruchsserie in Schöppingen festgenommen

Schöppingen

Das Verstecken hat ihm nichts genützt. Ein 36-jähriger Mann ist von der Polizei festgenommen worden, nachdem zuvor in ein Wohnhaus an der Bergstraße eingebrochen wurde. Die Polizei vermutet eine Einbruchsserie.

wn

Durch das Aufbrechen einer Terrassentür verschaffte sich der Täter Zugang zur Wohnung. Foto: privat

Ein Mann ist am Mittwoch gegen 20.55 Uhr ein Wohnhaus an der Bergstraße eingedrungen, vermutlich durch die nicht verschlossene Terrassentür. Er ging mit einer Taschenlampe in der Hand in das Obergeschoss und öffnete die Tür eines Zimmers. Als er in dem Zimmer auf Bewohner des Hauses traf, flüchtete er, heißt es im Polizeibericht.

Im Rahmen der Fahndung gaben mehrere Zeugen Hinweise auf den Flüchtigengen. Polizeibeamte entdeckten auf einem Grundstück am Nachtigallenweg einen Mann, der sich hinter einer Hecke versteckte. Die Personenbeschreibung einer Zeugin und der Bewohnerin traf auf diesen Mann zu, der daraufhin festgenommen wurde.

Es handelt sich um einen 36 Jahre alten Mann, der seit Ende Juni in der Zentralen Unterbringungseinrichtung Schöppingen untergebracht und nach eigener Auskunft irakischer Staatsangehöriger ist.

Seit Ende Juni kam es nach Angaben der Polizei-Pressestelle in Schöppingen zu einer Vielzahl von Einbrüchen und versuchten Einbrüchen – überwiegend in Wohnhäuser, aber auch in Geschäfte.

Der 36-Jährige steht laut Polizei im Verdacht, für die Einbruchserie verantwortlich zu sein. Bislang lägen keine ausreichenden Gründe für die Untersuchungshaft vor, sodass der Mann nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen wurde. Die Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen.

Startseite
ANZEIGE