1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Untreue-Prozess gegen Ex-Sparda-Bank-Chef gestartet

  6. >

Enrico Kahl vor Gericht

Untreue-Prozess gegen Ex-Sparda-Bank-Chef gestartet

Münster

Er soll systematisch über Jahre private Reisen und Feiern als Spesen abgerechnet haben – jetzt muss sich der einstige Chef der Sparda-Bank Münster vor Gericht verantworten. Am Donnerstag begann der Untreue-Prozess. Und der wird länger dauern, als der Angeklagte gehofft hatte.

Von Gunnar A. Pier

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank Enrico Kahl muss sich seit Donnerstag vor dem Landgericht in Münster verantworten. Foto: Gunnar A. Pier

Mehr als sechs ­Jahre nach der fristlosen Entlassung des damaligen Sparda-Bank-Vorstandsvorsitzenden Enrico Kahl hat am Donnerstag vor dem Landgericht in Münster der Untreue-Prozess begonnen. Die Staats­anwaltschaft wirft dem 64-Jährigen vor, über Jahre üppige private Aus­gaben für Urlaube, Abend­essen, Konzertbesuche und Feiern als Spesen abgerechnet zu haben. Angeklagt sind gut 200 Fälle für insgesamt über eine Million Euro.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE