1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nach Unfall auf B 67: Sperrung aufgehoben

  6. >

Lkw von der Fahrbahn abgekommen

Nach Unfall auf B 67: Sperrung aufgehoben

Ramsdorf/Gemen

Nach einem Unfall hatte die Polizei die Bundesstraße 67 zwischen den Anschlussstellen Velen-Ramsdorf und Borken-Gemen in beiden Richtungen gesperrt. Ein Lkw ist von der Straße abgekommen, der Fahrer stand mutmaßlich unter Alkoholeinfluss.

Foto: Klaus de Carné

Der Unfall ereignete sich am frühen Montagmorgen um fünf Uhr nahe Borken, in Folge wurde die B 67 mehrere Stunden gesperrt. Seit 15 Uhr ist die Bundesstraße wieder frei. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Borkener Kreispolizei konnte ein 61 Jahre alter Autofahrer nur durch ein Ausweichen in den rechtsseitigen Straßengraben einen Frontalzusammenstoß verhindern.

Der Bocholter war gegen fünf Uhr am Montagmorgen (13. September) auf der Bundesstraße 67 aus Richtung Bocholt kommen in Richtung Coesfeld unterwegs, als ihm ein Sattelzug auf seiner Fahrspur entgegenkam. Der LKW-Lenker stand mutmaßlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke (ein Bluttest steht noch aus).

Fahrer verursacht Schaden im sechsstelligen Wert

Für den 51-Jährigen endete die Fahrt in Höhe der Anschlussstelle Ramsdorf im linksseitigen Straßengraben. Dabei beschädigte er mehrere Verkehrszeichen, einen Baum sowie einen Wildschutzzaun und wurde selbst leicht verletzt. Nach einer ersten Schätzung beträgt der Schachschaden über 260.000 Euro.

Der Sattelzug blieb auf der Seite liegen, in dem Fahrzeug wurden geleerte Dosen Bier gefunden. Nachdem der Fahrer einen Atemalkoholtest verweigerte, brachte der Rettungsdienst den Leichtverletzten in ein Krankenhaus. Um die Alkoholisierung exakt feststellen zu können, entnahm dort ein Arzt Blutproben.

Startseite
ANZEIGE