1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Weniger Fluggäste nutzen FMO

  6. >

Flughafen Münster/Osnabrück

Weniger Fluggäste nutzen FMO

Greven

Von den sechs großen NRW-Flughäfen flogen im ersten Halbjahr 2015 über 8,7 Millionen Passagiere ab; das waren 4,4 Prozent mehr Fluggäste als von Januar bis Juni 2014. Nur am FMO sank die Zahl der Passagiere.

Jan Hullmann

Der FMO hat mit sinkenden Fluggastzahlen zu kämpfen. Foto: Peter Beckmann

Wie IT NRW als statistisches Landesamt am Mittwoch mitteilt, startete mehr als jeder sechste (17,3 Prozent) der in Deutschland gewerblich beförderten Passagiere von einem der großen NRW-Flughäfen.

Während die anderen fünf Flughäfen steigende Fluggastzahlen melden konnten, sank die Zahl der Passagiere am Flughafen Münster/Osnabrück von Januar bis Juni 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,5 Prozent auf 174.000. Bei der Zahl der ins Ausland fliegenden Passagiere gab es sogar einen Rückgang um 12,4 Prozent auf 90.700. Keine guten Nachrichten für den schuldengeplagten Flughafen.

Insgesamt flogen rund 6,7 Millionen der von den NRW-Flughäfen gestarteten Passagiere im ersten Halbjahr 2015 ins Ausland (+6,0 Prozent); das Passagieraufkommen bei Inlandsflügen verringerte sich hingegen auf etwa 1,97 Millionen Passagiere (−0,9 Prozent).

Die Fluggesellschaft Germania hat angekündigt, im kommenden Sommer 20 Prozent mehr Flüge vom FMO in Greven anzubieten als bisher.

Startseite
ANZEIGE