1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Wetter in NRW: Gewitter und Starkregen erwartet

  6. >

Wetter

Gewitter und Starkregen in NRW erwartet

Münsterland/NRW

Es wird ungemütlich in Nordrhein-Westfalen - und somit auch im Münsterland: Ab Dienstagnachmittag ist laut Prognosen mit teils schauerartigen Regen- oder Starkregenfällen und Gewittern zu rechnen. Im Münsterland wird es zudem kalt.

Von dpa/Sarah Ostermann

Am Dienstag (13.9.) lässt sich neben viel Regen im Tagesverlauf nur im äußersten Südosten in NRW die Sonne blicken, kündigt der Deutsche Wetterdienst (DWD) an. Die Temperaturen liegen zwischen 19 und 28 Grad Celsius. Die Nacht wird im Norden bewölkt, aber fast ohne Schauer, während es in der Mitte und im Süden zu teils kräftigen und stellenweise gewittrigen Regenfällen kommt. Es kühlt ab auf 16 bis 10 Grad.

Regen über Regen gibt es auch am Mittwoch. Im Süden sind kräftige Gewitter möglich. Die Temperaturen liegen zwischen 18 und 24 Grad. Die Nacht bleibt bedeckt, mit viel Regen und ein paar Gewittern. Es kühlt ab auf 15 bis 9 Grad. Das Münsterland hingegen soll vom großen Regen verschont bleiben, berichtet der Dienstleister "Wetterkontor". In der Region liegen die Temperaturen bei 21 Grad.

Am Donnerstag (15.9.) ist es freundlich mit teils örtlichen Schauern. „Im Münsterland gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken“, sagt Jürgen Schmidt, Diplom-Meteorologe und Geschäftsführer von "Wetterkontor".

16 bis 17 Grad am Wochenende

Von Freitag (16.9.) bis einschließlich Montag (19.9.) wird es dagegen windig und kühl mit einigen starken Regenfällen. Die Temperaturen kühlen immer weiter ab – über das Wochenende auf 16 bis 17 Grad. „Gefühlt liegen die Temperaturen eher darunter“, so Schmidt. 

Verantwortlich für den Wechsel zum Herbst sei das Sturmtief Queenie, erklärt der Diplom-Meteorologe.

Startseite
ANZEIGE