1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. 18-Jähriger nach Axt-Attacke in U-Haft

  6. >

Borken

18-Jähriger nach Axt-Attacke in U-Haft

Raesfeld (dpa/lnw)

Nach einer Axt-Attacke in einem Autohaus in Raesfeld im Münsterland ist der 18-jährige Tatverdächtige in Untersuchungshaft gekommen. Das 33 Jahre alte Opfer des Angriffs wurde nicht schwerwiegend verletzt und ist bereits aus dem Krankenhaus entlassen worden, teilten die Ermittler am Dienstag mit.

Von dpa

Das Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Hintergrund des Gewaltausbruchs am Montagmorgen seien möglicherweise Probleme, die der 18-Jährige in seiner Ausbildung gehabt habe, sagte der Münsteraner Oberstaatsanwalt Dirk Ollech. «Der Beschuldigte soll sich nicht gut behandelt gefühlt haben», sagte der Leiter der Mordkommission, Thomas Götze.

Der 33-Jährige sei nicht das Ziel des Angreifers gewesen. Er soll dem Beschuldigten eher zufällig an einer zu einem Bürobereich führenden Treppe begegnet sein. Daraufhin habe der 18-Jährige ihn mit der Axt am Rücken getroffen. Einen zweiten Schlag habe das Opfer abwehren können.

Mehrere Kollegen hatten den 18-Jährigen überwältigt und ihm die Waffe abgenommen. Als die Polizei eintraf, hatte sich der Mann ohne Widerstand festnehmen lassen.

Startseite
ANZEIGE