1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. 900 tote Schweine: Anlage noch im Dezember gewartet

  6. >

Kriminalität

900 tote Schweine: Anlage noch im Dezember gewartet

Vreden (dpa/lnw) - Die Lüftungs- und Alarmanlage eines Schweinemastbetriebes in Vreden, in dem zu Wochenanfang 900 Tiere qualvoll verendet sind, ist zuletzt im vergangenen Monat von einer Fachfirma überprüft worden. Das teilte der Hofbetreiber Christian Röring am Dienstag in einer Mitteilung mit. Röring ist der Sohn des CDU-Bundestagsabgeordneten und Präsidenten des westfälisch-lippischen Landwirtschaftsverbandes Johannes Röring.

dpa

900 tote Schweine: Anlage noch im Dezember gewartet. Foto: Rolf Vennenbernd

Die Anlage sei bei der Prüfung im Dezember in Ordnung gewesen, so der Landwirt. Wie zuvor die Polizei gab er an, dass sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zugriff zu einem Technikraum des Betriebs nahe der holländischen Grenze verschafft hätten. Dort soll in der Zeit von Sonntag 18.00 Uhr bis Montag 8.50 Uhr die Stromzufuhr für die Belüftung des Stalls gekappt und die Alarmanlage manipuliert worden sein. Daher wurde der Schweinemäster nicht vor den Folgen des Stromausfalls gewarnt.

«Wir hoffen, dass die Polizei diesen für mich und meine Familie in vielfacher Hinsicht sehr bedrückenden Vorfall rasch aufklären kann», sagte Röring laut der Mitteilung.

Startseite