1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Anklage nach Autounfall: Deutsche Todesopfer in Südtirol

  6. >

Kriminalität

Anklage nach Autounfall: Deutsche Todesopfer in Südtirol

Bozen (dpa)

Die Staatsanwaltschaft in Bozen hat im Fall des tödlichen Autounfalls mit mehreren deutschen Opfern aus dem Jahr 2020 in Südtirol Anklage beantragt. Das wurde am Montag aus mehreren Medienberichten bekannt. Der Anwalt des mutmaßlichen Täters, Alessandro Tonon, bestätigte die Informationen auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur. Damit kommt es in einem nächsten Schritt zur Vorverhandlung. Wann diese beginnt, ist laut Tonon noch unklar. Möglicherweise könnte das Gericht sie wegen der Sommerpause im August erst für den späten Herbst ansetzen.

Von dpa

Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang zum Oberlandesgericht zu sehen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Bei dem Unfall in der Nacht zum 5. Januar 2020 kamen im Ahrntal sieben deutsche Skitouristen ums Leben. Ein Einheimischer, der nach bisherigen Erkenntnissen betrunken war, raste damals mit seinem Auto in die Menschengruppe. Sechs junge Leute - vor allem aus Nordrhein-Westfalen - starben an der Unfallstelle, eine Frau später an ihren Verletzungen im Krankenhaus. Angehörige und Opfer, die dabei verletzt wurden, einigten sich im Dezember vergangenen Jahres auf eine Entschädigungssumme mit der Versicherung des Unfallfahrers und stiegen damit als Zivilkläger aus dem Verfahren aus.

Startseite
ANZEIGE