1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. «Arschloch»: SPD-Landtagsabgeordneter zeigt Putin an

  6. >

«Arschloch»: SPD-Landtagsabgeordneter zeigt Putin an

Düsseldorf/Karlsruhe (dpa/lnw)

Der SPD-Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke hat als Privatperson den russischen Präsidenten Wladimir Putin wegen Kriegsverbrechen beim Generalbundesanwalt angezeigt. Ganzkes Strafanzeige liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Zuvor hatte der «Hellweger Anzeiger» berichtet. Dem Blatt sagte Ganzke mit Bezug auf Putin: «Ich sitze auch fassungslos vor dem Fernseher und diskutiere mit meinem 16-jährigen Sohn darüber, was dieses Arschloch da macht.»

Von dpa

Ganzke - nach eigenen Angaben seit 25 Jahren Rechtsanwalt - listet in seiner Anzeige mehrere Verstöße gegen das Völkerstrafgesetzbuch auf, darunter Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen. Ganzke sieht den Generalbundesanwalt tatsächlich als zuständig an: Schließlich gebe es alleine durch die geografische Nähe der Ukraine sowie die vielfältigen wirtschaftlichen und diplomatischen Beziehungen zur Ukraine und Russland einen direkten Bezug zur Bundesrepublik.

Startseite
ANZEIGE