1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Auschwitz-Waggon auf Umwegen zu Theater in Erkelenz

  6. >

Gedenken

Auschwitz-Waggon auf Umwegen zu Theater in Erkelenz

Erkelenz (dpa/lnw)

Ein Auschwitz-Waggon hat am Montag erst nach größeren Schwierigkeiten seinen Standort in Erkelenz (Kreis Heinsberg) für ein Theaterstück erreicht. Der Waggon, mit dem in der Nazi-Zeit 8000 Menschen deportiert wurden, sollte für eine Aufführung des Dramas «Zeitspiel - Das Mädchenorchester von Auschwitz» auf einem Schwerlast-Transporter vor die Stadthalle gebracht werden. Wie Mitarbeiter der stadteigenen Kultur-GmbH am Dienstag berichteten, kam der Transporter zunächst an einem Poller nicht weiter, so dass es nur auf einem anderen Weg weiterging und ein Kran eingesetzt wurde. Mehrere Medien berichteten.

Von dpa

Ein Eisenbahn-Waggon wird von Schwerlastkränen angehoben. Foto: Claudia Jansen/Kultur GmbH/Stadt Erkelenz/dpa

Der Regisseur wollte den Waggon im Zusammenhang mit dem Stück vor der Stadthalle aufstellen. Am Ende hievten zwei Schwerlastkräne den aus dem Eisenbahnmuseum in Köln stammenden Wagen an den gewünschten Platz. Dort bleibt er stehen bis Donnerstagvormittag für zwei Vorstellungen. Sie werden aus Anlass der Pogromnacht am 9. November aufgeführt.

Startseite