1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Ausgelassene Partystimmung am Bochumer Stadion

  6. >

Fußball

Ausgelassene Partystimmung am Bochumer Stadion

Bochum (dpa/lnw) - Mit Klängen zu Herbert Grönemeyers Kultsong «Bochum», viel Bier und großer Party um das Stadion herum hat Bochum den siebten Bundesliga-Aufstieg des VfL gefeiert. Es kam dabei auch zu Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Fans. Polizeikräfte seien angegriffen worden, teilten die Beamten am Sonntag via Twitter mit. Es habe auch Flaschenwürfe gegeben. Gegen 20.30 Uhr hieß es von der Polizei, dass der Bereich um das Stadion inzwischen frei sei. «Die #VfL #Fans gehen nach Hause.»

dpa

Bochum-Fans feiern vor dem Stadion den Bundesligaaufstieg des VfL. Foto: Fabian Strauch

Hunderte Fans hatten sich zuvor auf dem Stadionring gesammelt, gesungen, getanzt und dabei die Straße blockiert. Einige Fans kletterten auf Schilder. Die Polizei beobachtete das Geschehen zunächst und rief die VfL-Anhänger dazu auf, von den Schildern herunter zu kommen, die Straße zu räumen und zu einem Parkplatz gehen. «Macht diesen Bereich hier frei», sagte einer der Beamten via Lautsprecher mehrfach. Die Fans bewegten sich nur langsam in die vorgegebene Richtung des Kirmesplatzes, wo sie sich sammeln sollten. Die Beamten drohten via Lautsprecher auch den Einsatz von Gewalt an.

Zahlreiche Fans waren am Sonntag schon vor dem Spiel gegen den SV Sandhausen zum Ruhrstadion gekommen. Aus Sicherheitsgründen hatte die Polizei die Castroper Straße gesperrt. Nach ersten Angaben der Polizei herrschte nach dem Spiel ausgelassene Partystimmung, allerdings wurde auch Pyrotechnik abgebrannt. Viele der Fans trugen Masken. Im Bereich der Innenstadt fuhren zudem zahlreiche Anhänger hupend mit ihren Autos durch die Straßen.

© dpa-infocom, dpa:210523-99-715340/5

Startseite
ANZEIGE