1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Bahnverbindungen zwischen NRW und Berlin eingeschränkt

  6. >

Wochenendverkehr

Bahnverbindungen zwischen NRW und Berlin eingeschränkt

Dortmund (dpa)

Die Bahnverbindungen zwischen dem Rheinland und Berlin sind am Wochenende wegen Bauarbeiten eingeschränkt. Einige Züge zwischen Köln beziehungsweise Bonn und der Bundeshauptstadt fallen komplett aus, auf anderen Linien gibt es Einschränkungen, wie die Bahn mitteilte.

Von dpa

Eine Uhr mit dem Logo der Deutschen Bahn hängt in einem Bahnhof. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

Von Freitagabend, 21.00 Uhr, bis frühen Montagmorgen, 5.00 Uhr, fallen sämtliche Züge der ICE-Sprinter-Linie Bonn-Köln-Berlin aus. Auch auf der Linie NRW-Berlin gibt es Einschränkungen. Von Berlin aus gesehen werden diese Züge in Hamm geteilt, die Zugteile fahren nach Düsseldorf beziehungsweise Köln weiter. Der Zugteil zwischen Düsseldorf und Hamm ist nicht betroffen. Gut die Hälfte der Züge zwischen Hamm und Köln fällt am Wochenende aber aus.

Die restlichen Züge auf dieser Strecke werden umgeleitet und brauchen daher länger. Diese betroffenen Züge fahren deswegen bis zu 40 Minuten früher in Köln beziehungsweise Bonn los, umgekehrt erreichen sie diese Zielbahnhöfe bis zu 30 Minuten später.

Laut Bahn kann die Fahrt auch auf einzelnen anderen Fernverkehrslinien wegen Umleitungen bis zu 15 Minuten länger dauern. Die Bahn bündelt derzeit mehrere Bauarbeiten im Raum Dortmund. Geplant ist der Zeitraum zwischen 10. September und 27. Oktober. Im Regionalverkehr macht sich das teils über mehrere Wochen bemerkbar, die Einschränkungen im Fernverkehr konzentrieren sich dagegen vor allem auf dieses Wochenende.

Startseite
ANZEIGE