1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Bauchschuss im Rockermilieu: Fünfeinhalb Jahre Haft

  6. >

Kriminalität

Bauchschuss im Rockermilieu: Fünfeinhalb Jahre Haft

Hagen (dpa/lnw) - Rund anderthalb Jahre nach einem Schuss auf einen Motorrad-Rocker in Hagen ist ein Mitglied der «Freeway Riders» zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der 59-Jährige hatte zugegeben, im Oktober 2018 am Steuer eines Autos gesessen zu haben, aus dem heraus auf ein Mitglied der «Bandidos» geschossen wurde. Das Opfer erlitt einen Bauchschuss und schwere Verletzungen. Das Leben des 26-Jährigen wurde durch eine Notoperation gerettet. Das Urteil des Hagener Schwurgerichts von Donnerstag lautet auf versuchten Totschlag.

dpa

Der Eingang des Landgerichtes in Hagen. Foto: Marius Becker

In dem Prozess hatte sich der 59-Jährige bereiterklärt, 5000 Euro Schmerzensgeld an das Opfer zu zahlen. Als nächstes muss sich nun wohl der damalige Beifahrer des Angeklagten vor Gericht verantworten. Laut Urteil konnte nicht festgestellt werden, wer tatsächlich geschossen hatte. Hintergrund der Tat ist ein erbitterter Streit im Rockermilieu.

Startseite