1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Behörden identifizieren nach Bottrop-Anschlag vierten Tatort

  6. >

Kriminalität

Behörden identifizieren nach Bottrop-Anschlag vierten Tatort

Bottrop (dpa) - Nach der Tat eines 50-Jährigen, der in Bottrop mit einem Auto in eine feiernde Menschenmenge gefahren ist, sprechen die Ermittler nun von insgesamt vier Tatorten und mindestens fünf Verletzten. Der Mann habe in der Silvesternacht in der Nachbarstadt Essen noch ein viertes Mal probiert, in eine Personengruppe zu fahren. Dabei sei eine Person leicht verletzt worden, sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) am Dienstag in Bottrop.

dpa

Absperrband der Polizei sperrt einen Teil der Osterfelder Straße in Bottrop ab. Foto: Marcel Kusch

Zuvor waren auf dem Berliner Platz in Bottrop kurz nach Mitternacht mindestens vier Personen verletzt worden, als der Mann in die Menge der Feiernden fuhr. Eine 46 Jahre alte Frau habe zeitweilig in Lebensgefahr geschwebt, sagte Reul. Auch ein Kind sei verletzt worden.

Startseite