1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Betrunkener wechselt Reifen bei Dunkelheit auf der Autobahn

  6. >

1,7 Promille

Betrunkener wechselt Reifen bei Dunkelheit auf der Autobahn

Gladbeck/Münster

Betrunken wollte ein Mann auf der Autobahn bei völliger Finsternis einen Reifen seines Autos wechseln. Die Polizei Münster meint, er habe mehrere Schutzengel gehabt - und warnt vor solch waghalsigen Aktionen.  

WN

Symbolbild Foto: Gerharz

Ein betrunkener Autofahrer versuchte nach Polizeiangaben am Mittwochmorgen (1.8., 3.28 Uhr) auf der Autobahn 2 bei Gladbeck ohne jegliche Absicherung einen Reifen zu wechseln.

Der 20-Jährige schaffte es demnach noch, seinen Wagen auf den Standstreifen zu lenken. In völliger Dunkelheit machte sich der Bottroper dann ans Werk. Ein aufmerksamer Zeuge erkannte die Gefahrensituation und rief die Polizei.

Bei der Kontrolle rochen die Beamten sofort die Alkoholfahne des Mannes. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,74 Promille. Dem Bottroper wurde eine Blutprobe entnommen, den Führerschein behielten die Beamten direkt ein. Der Wagen wurde von einem Abschleppunternehmen von der Autobahn geholt. Der 20-Jährige muss sich in einem Strafverfahren verantworten.

Die Aktion nimmt die Polizei Münster zum Anlass, noch einmal darauf hinzuweisen, wie man sich verhalten soll, wenn man auf den Standstreifen fahren und anhalten muss:

Startseite