1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Bluttat vor den Augen der Kinder: Achteinhalb Jahre Haft

  6. >

Urteil

Bluttat vor den Augen der Kinder: Achteinhalb Jahre Haft

Essen (dpa/lnw)

Ein dreifacher Vater sticht mit einem Messer auf seine Ehefrau ein. Jetzt ist er deshalb verurteilt worden.

Von dpa

Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke vor den Augen seiner drei kleinen Kinder ist ein Mann am Dienstag in Essen zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Angeklagte hatte am 12. Oktober 2021 zwölf Mal mit einem Messer auf seine Ehefrau eingestochen. Hintergrund der Bluttat war ein Trennungsstreit. Dass die 21-Jährige überlebt hatte, ist nach dem Urteil des Essener Schwurgerichts nur der Kunst der Ärzte zu verdanken. Lunge und Milz waren getroffen. Die Frau lag eine Woche auf der Intensivstation. Der 29-jährige Syrer hatte im Prozess ein Geständnis abgelegt. Das Urteil lautet auf versuchten Totschlag.

Startseite
ANZEIGE