1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Bund fördert IGA-Radweg mit sieben Millionen Euro

  6. >

Bund fördert IGA-Radweg mit sieben Millionen Euro

Lünen (dpa/lnw)

Von dpa

Für den zur Internationalen Gartenausstellung 2027 geplanten Radweg zwischen Bergkamen und Lünen haben die Bürgermeister der beiden Kommunen am Dienstag einen sieben Millionen Euro schweren Förderscheck des Bundes erhalten. Auf dem Radweg könnten die Besucher der IGA umwelt- und klimafreundlich ans Ziel radeln, erklärte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Florian Pronold, laut einer Mitteilung.

Die beiden Städte sind gemeinsame Träger eines «Zukunftsgartens». Zur IGA sollen sie über den 22 Kilometer langen, kreuzungsfreien IGA-Radweg miteinander verbunden werden. Der vor allem am Datteln-Hamm-Kanal verlaufende Radweg soll überwiegend über vorhandene Wege führen, die dazu ausgebaut, asphaltiert und beleuchtet werden. Auch zwei Brücken werden neu gebaut.

Die IGA Metropole Ruhr 2027 wird als dezentrale Internationale Gartenausstellung konzipiert. «Zukunftsgärten» sind in Dortmund, Duisburg, Gelsenkirchen, Bergkamen/Lünen sowie als «Emscherland» im Kreis Recklinghausen geplant. Sie sollen den Rahmen der IGA bilden.

Startseite
ANZEIGE