1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. BVB mit drei Änderungen: «Geredet haben wir genug»

  6. >

BVB mit drei Änderungen: «Geredet haben wir genug»

Dortmund (dpa)

Der Dortmunder Fußball-Lehrer Marco Rose hat aus dem peinlichen Auftritt seines Teams in der Europa League Konsequenzen gezogen. Drei Tage nach dem viel diskutierten 2:4 gegen die Glasgow Rangers wurde die Startelf für das 100. Bundesliga-Duell mit Borussia Mönchengladbach auf drei Positionen verändert. Für den verletzten Manuel Akanji rückt Emre Can am heutigen Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) in das Team. Axel Witsel und Julian Brandt werden durch Giovanni Reyna und Thorgan Hazard ersetzt.

Von dpa

«Geredet haben wir genug», sagte Rose vor dem Duell bei DAZN. Jetzt müssten die Gründe für die Unruhe im Team analysiert und angesprochen werden: «Dort müssen wir ansetzen», forderte der Trainer. Er müsse «den Leuten Recht geben, die behaupten, dass wir zu wenig an den Ketten ziehen, dass wir zu wenig versuchen, mit Widerständen umzugehen, Ergebnisse zu drehen, unser eigenes Tor zu verteidigen». Daher begrüße er auch Selbstkritik wie die von Mats Hummels nach dem 2:4 gegen die Rangers.

Der Gladbacher Coach Adi Hütter verzichtet dagegen nach dem 3:2-Sieg gegen den FC Augsburg auf Wechsel und schickt dieselbe Startelf ins Rennen.

Startseite
ANZEIGE