1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Caspar, Melchior und Balthasar: Sternsinger-Aktion endet

  6. >

Caspar, Melchior und Balthasar: Sternsinger-Aktion endet

Düsseldorf (dpa/lnw)

Mehrere Wochen sind die Sternsinger in Nordrhein-Westfalen unterwegs gewesen, um Spenden für den guten Zweck zu sammeln. Den Segen hat es in diesem Jahr nicht nur an der Haustür gegeben.

Von dpa

Sternsinger sind nach einem Gottesdienst auf dem Weg in einen Nachbarort. Foto: Thomas Warnack/dpa/Archivbild

An diesem Mittwoch geht die Hilfsaktion der Sternsinger in Nordrhein-Westfalen zu Ende. Seit dem Ende der Weihnachtszeit haben Kinder und Erwachsene Geld für den guten Zweck gesammelt. «Das Sternsingen lief jetzt schon zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen ab», sagte ein Sprecher des Kindermissionswerks «Die Sternsinger» in Aachen. «Aber auch dieses Mal haben die Sternsinger und die Gemeinden wieder ein tolles Engagement vor Ort und ganz viel Kreativität gezeigt.»

Als Alternative zum Segen an der Haustür konnten die Menschen die Sternsinger auch an öffentlichen Plätzen besuchen, wie in Fußgängerzonen oder auf Wochenmärkten. «Und wir hatten Drive-Ins», berichtet der Sprecher. «Die Autofahrer haben an den Stationen angehalten und konnten sich ihren Segen im Wagen abholen.» In Bezirken mit hohen Corona-Inzidenzen seien Segenspakete kontaktlos in die Briefkästen geworfen worden - mit Sprüchen, Aufklebern und Spendentüten.

Über die Höhe der Spendensumme könne das Kindermissionswerk noch keine Auskunft geben, sagte der Sprecher. Im vergangenen Jahr waren trotz der Kontaktbeschränkungen fast 40 Millionen Euro für den guten Zweck zusammengekommen. Träger der Aktion sind das Kindermissionswerk «Die Sternsinger» und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Startseite
ANZEIGE