1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Corona-Inzidenz geht in NRW weiter zurück

  6. >

RKI-Zahlen

Corona-Inzidenz geht in NRW weiter zurück

Düsseldorf (dpa/lnw)

Die Corona-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen ist weiter gesunken. Am Freitag lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche bei 1288,3 - nach 1314,7 am Vortag, wie das Robert Koch-Institut (RKI) meldete. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz fiel erneut deutlich höher aus - und wurde mit 1586,4 ausgewiesen.

Von dpa

Eine Mitarbeiterin hält ein Abstrichstäbchen für die Durchführung eines Corona-Tests. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Binnen 24 Stunden registrierten die Gesundheitsämter im bevölkerungsreichsten Bundesland 44 620 Neuinfektionen. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden in NRW 73 neue Todesfälle gemeldet.

In vier Kreisen lag die Inzidenz über der Marke von 2000 - so in Minden-Lübbecke mit 2646,7 und in Borken mit 2185,3. Zudem wies das RKI besonders hohe Werte für die Kreise Steinfurt (2130,3) und Coesfeld (2100,5) aus. Die Millionenstadt Köln kam auf 1091,1 und die Landeshauptstadt Düsseldorf auf 1328,7. Am besten sah es weiterhin im Kreis Mettmann mit einer Kennziffer von 345,4 und im Ennepe-Ruhr-Kreis (649,6) aus.

Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz wurde am Freitag mit 7,24 angegeben - nach 7,03 für Donnerstag. Die Kennziffer bezeichnet die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-infizierten je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Der Anteil der Covid-19-Patientinnen und -Patienten auf den Intensivstationen sank leicht auf 8,3 Prozent.

Startseite
ANZEIGE