1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Corona-Inzidenz in NRW sinkt auf 1314,7

  6. >

Fallzahlen

Corona-Inzidenz in NRW sinkt auf 1314,7

Düsseldorf (dpa/lnw)

Die Corona-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen ist innerhalb eines Tages zurückgegangen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) am Donnerstag lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen bei 1314,7, nach 1358,5 am Mittwoch. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz wurde mit 1625,1 deutlich höher angegeben als in NRW.

Von dpa

Eine biologisch-technische Assistentin hält ein Gefäß mit aufbereiteten PCR-Tests auf das Coronavirus in der Hand. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Binnen 24 Stunden meldeten die Gesundheitsämter im bevölkerungsreichsten Bundesland 47.969 Neuinfektionen und 48 neue Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Die Unterschiede im Land sind derzeit groß: Die höchste Inzidenz verzeichneten am Donnerstag weiter die Kreise Minden-Lübbecke mit 2673,5 und Coesfeld (2252,3). Am besten sah es im Kreis Mettmann mit einem Wert 300,4 und im Ennepe-Ruhr-Kreis (633,5) aus.

Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz ging ebenfalls zurück, von 7,26 (Mittwoch) auf 7,03 am Donnerstag. Die Kennziffer bezeichnet die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-infizierten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Der Anteil der Covid-19-Patientinnen und -Patienten auf den Intensivstationen lag bei 8,8 Prozent.

Startseite
ANZEIGE