1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Corona-Inzidenz in NRW sinkt erneut

  6. >

Corona-Inzidenz in NRW sinkt erneut

Düsseldorf (dpa/lnw)

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Nordrhein-Westfalen weiter rückläufig. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Dienstag 1189,2 neue Ansteckungen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Am Vortag hatte die Sieben-Tage-Inzidenz bei 1249,9 und vor einer Woche bei 1480,0 gelegen. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag mit 1306,8 erneut höher als in NRW.

Von dpa

Eine biologisch-technische Assistentin hält ein Gefäß mit aufbereiteten PCR-Tests auf das Coronavirus in der Hand. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

In Nordrhein-Westfalen kamen laut RKI innerhalb von 24 Stunden 25.560 Neuinfektionen hinzu. Am Dienstag der vergangenen Woche waren 39.173 Neuinfektionen gemeldet worden. Weitere 76 Todesfälle wurden am Dienstag dieser Woche im Zusammenhang mit Corona registriert.

Die höchste Inzidenz unter den 53 Kreisen und kreisfreien Städten in NRW weist das RKI weiter für die Stadt Solingen mit 2362,5 aus. Auch der Kreis Euskirchen liegt mit 2111,0 weiter über der Marke von 2000. Den niedrigsten Wert hat weiter die Stadt Mönchengladbach mit 711,3.

Die Hospitalisierungsinzidenz stieg nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) erneut leicht auf 6,62 nach 6,55 am Montag und 6,40 am Freitag. Dieser Wert gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner in NRW mit einer nachgewiesenen Corona-Infektion binnen sieben Tagen ins Krankenhaus kamen. Allerdings ist ein Großteil der Corona-Fälle mit und nicht wegen Corona im Krankenhaus, wie zumindest mehrere Unikliniken bereits in den vergangenen Wochen berichteten.

Startseite
ANZEIGE