1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Corona-Inzidenz sinkt in NRW: Kinder weiter stark betroffen

  6. >

Corona-Inzidenz sinkt in NRW: Kinder weiter stark betroffen

Düsseldorf (dpa/lnw)

Die Anzahl der Corona-Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen geht weiter leicht zurück. Den Behörden wurden in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner 51,2 Fälle gemeldet (Vortag 51,5), wie das Robert Koch-Institut am Mittwoch mitteilte. Der Wert nimmt seit dem 30. August in NRW durchgehend ab. Bundesweit lag der Wert am Mittwoch mit 62,3 (Dienstag 63,6) deutlich höher. In NRW starben weitere 19 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Von dpa

Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Die höchste Inzidenz in NRW gab es am Mittwoch in Hagen (144,7), die niedrigste Zahl meldete der Kreis Coesfeld mit 15,4. Kinder sind von der Pandemie weiter überdurchschnittlich betroffen: Bei den 10- bis 14-Jährigen lag der Inzidenzwert nach am Mittwoch veröffentlichten Zahlen des NRW-Landeszentrums Gesundheit bei 138,5 und damit mehr als doppelt so hoch wie der landesweite Wert über alle Altersgruppen. Bei den Fünf- bis Neunjährigen verzeichnete das Landeszentrum einen Inzidenzwert von 108,2. Auch bei Kindern und Jugendlichen gehen die Werte aber seit Ende August kontinuierlich zurück.

931 an Covid-19 erkrankte Menschen wurden am Mittwoch in NRW im Krankenhaus behandelt, 327 davon auf einer Intensivstation. Beatmet wurden davon 224 Patienten, wie das NRW-Gesundheitsministerium mitteilte. 493 Intensivbetten mit Beatmungsmöglichkeit waren nach den Zahlen in NRW noch frei.

Startseite