1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Deutlich mehr Hitzetage in NRW: neuer Rekord erwartet

  6. >

Klimakrise

Deutlich mehr Hitzetage in NRW: neuer Rekord erwartet

Essen (dpa/lnw)

Die Zahl der Hitzetage mit 30 Grad Celsius und mehr hat im laufenden Jahr NRW-weit erneut deutlich zugenommen. Sie liege mit 15 Tagen bis zum Dienstag dieser Woche (23.8.) nur noch knapp unter dem bisherigen Rekordwert für Nordrhein-Westfalen von 17,5 Tagen aus dem Jahr 2018, sagte Thomas Kesseler-Lauterkorn vom Regionalen Klimabüro Essen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Mittwoch.

Von dpa

Ein Außenthermometer in einem Kleingarten zeigt die Temperatur von knapp 40 Grad an. Foto: Jens Büttner/dpa/Archiv

An der Wetterstation Köln-Bonn sei der Rekordwert von 23 solcher extrem heißen Tage aus dem Jahr 2018 mit Stand Dienstag bereits erreicht. Zwei weitere Hitzetage an diesem Mittwoch und Donnerstag kämen hinzu, sodass dort ein neuer Rekordwert zu erwarten sei.

Im langjährigen Jahresmittel hatte die Zahl der Hitzetage NRW-weit zwischen 1961 und 1990 bei 4,0 gelegen und sich im Zeitraum von 1991-2000 auf 8,1 mehr als verdoppelt. Im «Rekordsommer» 2018 waren dann NRW-weit 17,5 Hitzetage registriert worden, 2019 waren es 15,7, 2020 wurden 11,9 Tage erfasst und 2021 nur 2,9.

An diesem Mittwoch soll es in NRW mit Temperaturen von 30 bis 34 Grad sehr heiß und trocken werden, am Donnerstag steigen die Temperaturen noch einmal auf 31 bis 35 Grad. In der Nacht zum Freitag sollen dann dichtere Wolkenfelder aufziehen und die Schauer- und Gewitterneigung zunehmen, sagte der DWD voraus.

Startseite
ANZEIGE