1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. DNA-Probe vom Airbag überführt mutmaßlichen Unfallfahrer

  6. >

Unfälle

DNA-Probe vom Airbag überführt mutmaßlichen Unfallfahrer

Duisburg (dpa/lnw) - Ein Airbag kann nicht nur Leben retten, sondern auch einen entscheidenden Hinweis liefern. Bei der Suche nach einem unbekannten Unfallfahrer hat die Polizei Duisburg mit Hilfe einer DNA-Spur am ausgelösten Luftkissen einen Tatverdächtigen ermitteln können. Demnach soll ein 23-Jähriger, der keinen Führerschein besitzt, den Kleinwagen im Dezember gefahren haben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Das Auto war bei einem Überholmanöver von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Ampelmast geprallt. Während einer der Insassen flüchtete, blieben zwei verletzte 20-Jährige zurück. Sie wollten den Fahrer nicht gekannt haben. Der schließlich doch ermittelte Tatverdächtige müsse sich jetzt wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung vor Gericht verantworten, hieß es.

dpa

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein
Startseite