1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Dortmund verlängert Vertrag mit Bynoe-Gittens bis 2025

  6. >

Bundesliga

Dortmund verlängert Vertrag mit Bynoe-Gittens bis 2025

Dortmund (dpa)

Der zuletzt ins Rampenlicht gerückte Tempodribbler Jamie Bynoe-Gittens bleibt Borussia Dortmund erhalten. Wie der Fußball-Bundesligist am Dienstag mitteilte, wurde der Vertrag mit dem 18 Jahre alten Angreifer vorzeitig bis zum 30. Juni 2025 verlängert. «Schnelligkeit und Kreativität haben Jamie schon immer ausgezeichnet, mit seiner Unberechenbarkeit im Eins-gegen-eins verleiht er unserem Kader bereits in seinem jungen Alter ein ganz besonderes Element», kommentierte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl die Einigung mit dem talentierten Engländer. «Diese Entwicklung sehen wir noch längst nicht am Ende, die nötige Zeit dafür werden wir ihm geben.»

Von dpa

Dortmunds Jamie Bynoe-Gittens in Aktion. Foto: Tom Weller/dpa/Archiv

Der beim FC Reading und bei Manchester City ausgebildete und 2020 zum BVB gewechselte Bynoe-Gittens gehört seit Saisonbeginn fest zum Dortmunder Profi-Kader. Er genießt bei Trainer Edin Terzic einen hohen Stellenwert. Nach seinem starken Auftritt am vergangenen Freitag in Freiburg, wo er seinem Team als Torschütze und Vorbereiter zum 3:1-Erfolg verholfen hatte, bezeichnete ihn der Fußball-Lehrer als «Spieler, der für uns den Unterschied ausmachen kann».

Bynoe-Gittens hatte in der Schlussphase der vergangenen Saison beim 6:1 des BVB gegen Wolfsburg sein Profi-Debüt gefeiert und war danach weitere drei Mal in der Bundesliga eingesetzt worden. Parallel dazu gewann der gebürtige Londoner mit der Dortmunder U19 die deutsche Meisterschaft. Während der Sommerpause trug er zum Titelgewinn der englischen U19 bei der Europameisterschaft bei.

«Es war immer mein Ziel, meinen beim BVB nach Corona und einigen Verletzungen zu Beginn gefühlt gerade erst begonnenen Weg fortzusetzen. Nun kann ich es kaum erwarten, weiter hart an mir und meinem Spiel zu arbeiten, um dem Team hoffentlich auch in den kommenden Monaten und Jahren helfen zu können», sagte Bynoe-Gittens.

Startseite
ANZEIGE