1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Düsseldorfs Thioune will «Party-Crasher» sein

  6. >

2. Bundesliga

Düsseldorfs Thioune will «Party-Crasher» sein

Düsseldorf (dpa)

Daniel Thioune geht mit «unfassbar» großer Vorfreude in seine erste Saison von Beginn an als Trainer des Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. «Wir sind froh, dass die Vorbereitung geschafft ist und es nun um Punkte und nicht mehr nur um Pflaumen geht», sagte der 47 alte Coach vor dem Auswärtsspiel beim Aufsteiger 1. FC Magdeburg am Samstag (20.30 Uhr).

Von dpa

Der Düsseldorfer Trainer Daniel Thioune hockt an der Seitenlinie. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

«Ich bin heiß auf den Start, die Mannschaft brennt genauso. Vielleicht können wir in dieser Saison wieder zum Party-Crasher werden. Gerade bei denen, die ambitioniert sind», fügte Thioune an und spielte dabei ebenso auf das Auftaktduell mit dem letztjährigen Drittligisten an. «Magdeburg hat eine tolle Aufstiegssaison gespielt und gehört zurecht in die 2. Liga. Das Team ist mit einer großen Party gekommen und möchte diese weiterfeiern. Wir wollen das verhindern und an unsere vergangene Spielzeit anknüpfen.»

Thioune hatte die Mannschaft nach enttäuschender Hinserie am 22. Spieltag auf dem Abstiegsrelegationsplatz vom entlassenen Christian Preußer übernommen und bei nur einer Niederlage in 13 Ligaspielen wieder in die Erfolgsspur und am Ende auf Rang zehn geführt.

Für konkrete neue Saisonziele sei es aktuell allerdings noch zu früh, erklärte Sportdirektor Christian Weber. Dafür könne auf dem Transfermarkt in den nächsten Wochen noch zu viel passieren. Bei den Düsseldorfern steht der Wechsel von Khaled Narey zum griechischen Erstligisten Paok Saloniki kurz vor dem Abschluss. «Wir sind auf der Zielgeraden, aber nach wie vor sind Vertragsdetails zu klären», kündigte Weber an und bestätigte, dass Narey nicht mehr Teil der Trainingsgruppe ist, die sich auf den Ligastart vorbereitet.

Thioune muss am Samstag außerdem auf die verletzten Matthias Zimmermann und Nana Ampomah sowie den gesperrten Daniel Ginczek verzichten.

Startseite
ANZEIGE