1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Ehefrau ermordet und vergraben: Mann legt Revision ein

  6. >

Prozesse

Ehefrau ermordet und vergraben: Mann legt Revision ein

Ein Mann tötet seine Frau und vergräbt die Leiche im Wald. Gegen die Verurteilung wegen Mordes zu lebenslanger Haft zieht er vor den Bundesgerichtshof.

dpa

Eine Figur der blinden Justitia. Foto: Sonja Wurtscheid

Duisburg (dpa/lnw) - Der gewaltsame Tod einer jungen Mutter wird nach dem Duisburger Landgericht auch den Bundesgerichtshof in Karlsruhe beschäftigen: Der wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilte Ehemann des Opfers hat gegen die Entscheidung des Schwurgerichts Revision eingelegt. Das bestätigte eine Gerichtssprecherin am Donnerstag. Der 29-jährige Angeklagte hatte die Tat in Duisburg im Prozess gestanden. Nach dem Verschwinden seiner Frau hatte der Deutsche die 26-Jährige zunächst selbst als vermisst gemeldet. Nach seiner Festnahme hatte er die Polizei dann aber drei Monate später zum Fundort der Leiche geführt.

Startseite
ANZEIGE