1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Entspannung im Schalker Machtkampf

  6. >

Fußball

Entspannung im Schalker Machtkampf

Gelsenkirchen (dpa) - Der Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 ist nach dem beim Werben um Ralf Rangnick ausgelösten Machtkampf um Entspannung bemüht. Nach einem Austausch zwischen dem Gremium und einer Interessengemeinschaft aus Politik, Wirtschaft und Vereinsumfeld am Mittwoch sei man sich einig gewesen, dass der Verein in dieser sportlich wie wirtschaftlich herausfordernden Zeit Ruhe brauche, «damit Vorstand und Aufsichtsrat als zuständige Gremien die Planungen für die kommende Saison hochkonzentriert und mit voller Kraft fortsetzen können», erklärte der Aufsichtsratvorsitzende Jens Buchta nach dem Gespräch der Deutschen Presse-Agentur.

dpa

Blick auf die Veltins-Arena in Gelsenkirchen. Foto: Fabian Strauch

Damit ist der Weg für eine offizielle Anfrage an Rangnick frei. «Im nächsten Schritt wird sich der Aufsichtsrat unmittelbar mit dem Berater von Ralf Rangnick zusammensetzen, um die Möglichkeit einer Zusammenarbeit unter den gegebenen Rahmenbedingungen zu erörtern», sagte Buchta.

© dpa-infocom, dpa:210317-99-865433/2

Startseite