1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Euskirchen will Hochwassermüll bis Weihnachten loswerden

  6. >

Euskirchen will Hochwassermüll bis Weihnachten loswerden

Schleiden (dpa/lnw)

Die Möbel in vielen Häusern wurden durch das Hochwasser innerhalb von Stunden zu Sperrmüll. 80.000 Tonnen sind bislang im Kreis Euskirchen entstanden. Bis Weihnachten soll der Riesenmüllberg abgetragen sein.

Von dpa

Nach den Unwetterschäden und Hochwasser in Nordrhein-Westfalen ist ein riesiger Müllberg entstanden. Foto: David Young/dpa/Archivbild

Die gewaltigen Müllberge aus dem Hochwassergebiet im Kreis Euskirchen könnten bis Jahresende abgetragen sein. Insgesamt seien bislang etwa 80.000 Tonnen Hochwasser-Sperrmüll entstanden, erklärt der Kreis. «Wenn es gut geht, können wir den Hochwassermüll bis Weihnachten weghaben», sagte Euskirchens Landrat Markus Ramers (SPD). Derzeit werden etwa 1200 Tonnen täglich fortgeschafft. Dazu gehören Möbel und Haushaltsgeräte, aber auch Bauschutt aus überfluteten Gebäuden.

Dabei nutzt der Kreis freie Kapazitäten der Müllverbrennungsanlagen in der näheren und weiteren Umgebung. Außerdem kann ein erheblicher Teil zu einem Entsorger in die Niederlande gefahren werden. Ein Teil des Hochwasser-Sperrmülls aus dem Kreis wird auf einer Extra-Müllkippe gesammelt. Inzwischen sind die Müllmengen aus dem Hochwasser vor zwölf Wochen deutlich zurückgegangen.

Startseite