Kriminalität

Fahranfänger gab kräftig Gas: Tempo 104 statt 50

Duisburg (dpa/lnw) - Mit einem schweren Geländewagen hat ein 19-jähriger Fahranfänger in Duisburg eindeutig zu viel Gas gegeben: Statt der im Innenstadtbereich erlaubten 50 Stundenkilometer fuhr er mit dem schwarzen SUV zunächst über 80 und beschleunigte dann noch weiter auf 104 Stundenkilometer, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. «Wohl die Straße mit einer Rennpiste verwechselt», urteilte die Polizei nach dem Vorfall vom Montag.

dpa

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Motorradpolizisten stoppten den Mann. Der 19-Jährige erklärte ihnen, dass er seit einem Jahr den Führerschein besitze, aber schon eine Nachschulung wegen Verkehrsverstößen absolvieren habe müssen. Dazu kommen jetzt eine weitere Schulung, ein Bußgeld und ein Monat Fahrverbot.

Startseite