1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. «Fall abgeschlossen»: Chinesen haken Aubameyang-Transfer ab

  6. >

Fußball

«Fall abgeschlossen»: Chinesen haken Aubameyang-Transfer ab

Dortmund (dpa/lnw) - Das Werben des chinesischen Fußball-Klubs Tianjin Quanjian um Bundesliga-Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund hat offenbar ein Ende. «Wir waren nahe dran, Aubameyang zu verpflichten, aber es hat nicht funktioniert», sagte Vereins-Präsident Shu Yuhui laut «FourFourTwo.com» zu chinesischen Medien. «Es ist sehr schade, aber der Fall ist abgeschlossen!»

dpa

Aubameyang steht vor dem Spiel auf dem Platz und hört Musik. Foto: Guido Kirchner

Es sei unmoralisch, weiter um Aubameyang zu werben, wenn die Bundesliga-Saison begonnen habe, erklärte Yuhui. Im Sommer hatte Tianjin dem BVB angeblich bis zu 80 Millionen Euro für den Gabuner geboten. Aus dem Transfer wurde jedoch nichts. Stattdessen verpflichteten die Chinesen Stürmer Anthony Modeste vom 1. FC Köln.

Startseite