1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Fridays for Future: Stummer Protest in mehreren Städten

  6. >

Streiks

Fridays for Future: Stummer Protest in mehreren Städten

Düsseldorf (dpa/lnw) - In mehreren nordrhein-westfälischen Städten haben Aktivisten der Fridays for Future-Bewegung für mehr Klimaschutz demonstriert. Durch die Kontaktbeschränkungen gab es zwar keine großen Demonstrationen, sondern der Protest wurde corona-gerecht abgeändert.

dpa

Eine Fahne von Fridays for Future ist auf einer Demonstration zu sehen. Foto: Bodo Schackow

In Köln wurden laut einer Sprecherin der Bewegung Schilder mit den politischen Botschaften in der Innenstadt verteilt. Einzelne Demonstranten fanden sich zudem vor dem Dom ein und protestierten - mit rund fünf Metern Abstand zueinander. Beteiligt an den Aktionen waren nicht nur Fridays for Future, sondern unter anderem auch Gewerkschaftsverbände.

In Bonn sei den Protestierenden viel Sympathie entgegen gebracht worden, sagte ein Sprecher. An belebten Orten demonstrierten Einzelne stumm, ließen ihre Schilder für sich sprechen. «Die Menschen waren dankbar, dass wir trotz Corona protestieren und das Thema Klima nicht vergessen», bilanzierte eine Demonstrantin.

In Münster hängten die Aktivisten ihre Schilder an Bäume. Auch im Internet fanden Proteste statt, hauptsächlich in den sozialen Medien und in Livestreams. Die politische Antwort auf die wirtschaftliche Schieflage dürfe «die Klimakrise nicht endgültig unkontrollierbar machen», betonte Fridays for Future.

Startseite