1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. «Führerscheinkönig» auf der Flucht: Haft nicht angetreten

  6. >

Lippe

«Führerscheinkönig» auf der Flucht: Haft nicht angetreten

Detmold (dpa)

Der zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilte selbst ernannte «Führerscheinkönig» von Detmold ist auf der Flucht. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Detmold ist der im Mai 2020 vom Landgericht Detmold wegen Betruges verurteilte Mann zum Haftantritt nicht erschienen. Deshalb sei jetzt ein Vollstreckungshaftbefehl erlassen worden, wie ein Sprecher am Mittwoch der dpa sagte. Weil der heute 54-Jährige seinen Wohnsitz aus Ostwestfalen nach Niedersachsen verlegt hat, sollte er im September seine Haft in der Justizvollzugsanstalt in Wolfenbüttel südlich von Braunschweig antreten. Zuvor hatte die «Lippische Landeszeitung» über den Vollstreckungshaftbefehl berichtet.

Von dpa

Ein Fahrzeug der Polizei fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Foto: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Bundesweit bekannt wurde der Mann, weil er Autofahrern tausendfach dabei geholfen hatte, im EU-Ausland Ersatz für in Deutschland entzogene Führerscheine zu bekommen. Trotz geleisteter Zahlungen gingen aber viele Kunden leer aus. Nach einer Revision durch den Bundesgerichtshof hatte das Landgericht Detmold die ursprüngliche Strafe von vier Jahren und drei Monaten um neun Monate reduziert.

Startseite