1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Geiselnehmer von Lengerich war bereits im Visier der Polizei

  6. >

Kriminalität

Geiselnehmer von Lengerich war bereits im Visier der Polizei

Lengerich (dpa) - Der Mann, der in einer Sporthalle im nördlichen Münsterland 43 Kinder und ihre beiden Betreuer als Geiseln genommen hatte, ist bereits Ende Dezember in den Blickpunkt der Polizei geraten. Nach Angaben eines Sprechers von Dienstag hatte der 25-Jährige Ende 2018 einen Suizid angekündigt. Daraufhin wiesen die Behörden ihn vorläufig zum Selbstschutz in die Psychiatrie ein. Dort drohte der Mann nach Polizeiangaben mit einer Bombe. Daraufhin durchsuchten Beamte sein Hotelzimmer im Münsterland, fanden allerdings nur handelsübliches Silvesterfeuerwerk.

dpa

Foto: -

Der 25-Jährige hatte am Montagabend in einer Sporthalle in Lengerich die Kinder und Jugendlichen sowie zwei Betreuerinnen etwa eine Stunde lang festgehalten und bedroht. Zum Motiv für die Geiselnahme laufen die Ermittlungen weiter. Der mutmaßliche Täter hatte bei der Geiselnahme erneut mit dem Zünden einer Bombe gedroht. Spezialkräfte überwältigten den Mann und befreiten die Kinder im Alter zwischen 12 und 18 Jahren sowie ihre Betreuerinnen. Sprengstoff wurde nicht gefunden.

Startseite