1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Glockengeläut und Gebete für Opfer der Flutkatastrophe

  6. >

Glockengeläut und Gebete für Opfer der Flutkatastrophe

Düsseldorf (dpa/lnw)

Von dpa

Mit Glockengeläut und Gebeten ist am Freitagabend in vielen Kirchen und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen der Flutopfer gedacht worden. Aufgerufen hatten die evangelischen Landeskirchen und mehrere katholische Bistümer. In einer Andacht beteten die Gläubigen für die vielen Betroffenen der Unwetterkatastrophe - für die Toten und ihre Hinterbliebenen sowie für jene, deren Häuser und Besitztümer zerstört wurden, aber auch für die Helfer und Notfallseelsorger, die seit Tagen im Einsatz sind.

Die Initiative für die gemeinsame Aktion sei vom Rheinischen Präses Thorsten Latzel ausgegangen. Es sei ihm darum gegangen, ein deutliches Zeichen der Solidarität zu setzen, sagte eine Sprecherin. Dem Aufruf schlossen sich viele Landeskirchen sowie auch katholische Bistümer aus den Katastrophengebieten und weit darüber hinaus an.

Startseite