1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Haaland fehlt dem BVB auch gegen Gladbach

  6. >

Haaland fehlt dem BVB auch gegen Gladbach

Dortmund (dpa)

Borussia Dortmunds Trainer Marco Rose hat nach der bitteren 2:4-Europa-League-Heimpleite gegen die Glasgow Rangers eine Reaktion von seiner Mannschaft gefordert. «Wir werden morgen eine Mannschaft aufs Feld schicken, die, davon gehe ich aus, anders auftritt. Wir wissen, dass wir ein Heimspiel haben und das wollen wir unbedingt gewinnen», sagte Rose vor dem brisanten Derby gegen seinen Ex-Club Borussia Mönchengladbach am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN). Das Hinspiel hatte der BVB mit 0:1 verloren.

Von dpa

Dortmunds Erling Haaland richtet sein Haarband. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild

Nicht dabei ist nach wie vor Top-Torjäger Erling Haaland, der nur Teile des Trainings mitgemacht hat. Zudem fällt Manuel Akanji wegen eines Muskelfaserrisses in der Wade rund drei Wochen aus. «Bei Marius Wolf müssen wir im Abschlusstraining schauen, er könnte eine Option werden», sagte Rose am Samstag. Thomas Meunier muss dagegen wegen Muskelproblemen weiter passen.

Nach der Pleite gegen die Rangers hatte Rose einen konsequenteren Umgang mit seinen Profis angekündigt. «Ich steche rein ins das Wespennest, ich war unangenehm und werde unangenehm bleiben», sagte der 45-Jährige, der ein angebliches Krisentreffen nach dem Rangers-Spiel zwischen ihm, Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc und Lizenzspielerchef Sebastian Kehl dementierte. «Das gab es nicht», sagte Rose der Deutschen Presse-Agentur.

Rose bekannte, dass in den Pokalwettbewerben das Abschneiden bisher eine absolute Enttäuschung sei. «In der Bundesliga sind wir ganz ordentlich dabei, aber wir spielen fast 50 Prozent ohne unseren Toptorjäger. Wenn dir so ein wichtiger Spieler über die Hälfte der Saison fehlt, macht das was mit einer Mannschaft», sagte Rose, schob aber hinterher, dass sein Team auch ohne Haaland gegen Glasgow hätte bestehen müssen. Jetzt müssten andere in die Bresche springen.

«Es wird viel über Mentalität und Haltung bei uns gesprochen. Es ist gerade eine Phase, in der wir dort besonders abgefragt werden. Wenn die Phase des Haderns vorbei ist, dann werden wir sicher einen Schritt nach vorne gemacht haben», sagte Rose.

Startseite
ANZEIGE