1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Hallenhockey-DM: Zwei Hamburger Teams im Finale

  6. >

Hockey

Hallenhockey-DM: Zwei Hamburger Teams im Finale

Mülheim/Ruhr (dpa) - Titelverteidiger Club an der Alster Hamburg und der Düsseldorfer HC bestreiten am heutigen Sonntag (11.30 Uhr) das Endspiel um die deutsche Hallenhockey-Meisterschaft der Damen. Bei den Herren verpasste hingegen Vorjahressieger Uhlenhorster HC Hamburg durch eine 2:3-Niederlage im Penalty-Schießen gegen den TSV Mannheim die erneute Final-Teilnahme. Dadurch stehen sich am Sonntag um 14.30 Uhr im Kampf um den Titel die Mannheimer und der Club an der Alster gegenüber.

dpa

Elisa Gräve (l-r) und die Torschützin Luisa Steindor vom Düsseldorfer HC bejubeln das 1:0. Foto: Oliver Mehlis

Die Alster-Damen aus der Hansestadt setzten sich am Samstag zum Auftakt der 58. DM-Endrunde im Penalty-Schießen dank der Tore von Anne Schröder und Hanna Valentin mit 2:0 gegen den den TSV Mannheim durch. Nach regulärer Spielzeit hatte es 3:3 (1:2) gestanden. In der weitaus weniger spannenden zweiten Vorschlussrundenpartie behielt der DHC klar mit 5:1 (1:0) die Oberhand über den Mannheimer HC.

Bei den Herren machte der mit beiden Mannschaften vertretene Club an der Alster den doppelten Durchmarsch ins Endspiel durch ein knappes 4:3 (1:0) über den Münchner SC perfekt. Den vorentscheidenden Treffer zum 4:2 erzielte Patrick Schmidt eine Minute vor der Schlusssirene. Der UHC Hamburg ist dagegen gescheitert. Nach einem 5:5 (2:2) in einem turbulenten Match musste das Penalty-Schießen die Entscheidung bringen. Als einziger der jeweils drei Schützen traf der Hamburger Philip Schmid nicht, damit war der Titelverteidiger draußen.

Startseite