1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Historisches Spektakel um Beethoven-Denkmal in Bonn

  6. >

Geschichte

Historisches Spektakel um Beethoven-Denkmal in Bonn

Bonn (dpa/lnw)

Mit Darstellern in historischen Kostümen ist das Bonner Beethoven-Denkmal 177 Jahre nach seiner Einweihung erneut feierlich enthüllt worden. Schätzungsweise 1000 Schaulustige verfolgten am Sonntagnachmittag das historische Spektakel, bei dem das alte Hauptpostamt die Kulisse bildete. Über dem als Stadtpalais erbauten Gebäude wehte die preußische Fahne, der Balkon war mit rotem Samt umrahmt und Blumengirlanden schmückten die Fassade. Die Rolle der britischen Queen Victoria, die 1845 bei der Einweihung zugegen war, übernahm Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner (Grüne).

Von dpa

Schaulustige fotografieren und betrachten das restaurierte und enthüllte Beethoven-Denkmal vor dem Hauptpostamt. Foto: Ulrike Hofsähs/dpa

Das historische Fest sollte es zum 175. Jahrestag des Beethoven-Denkmals eigentlich schon vor zwei Jahren geben. Wegen Corona konnte es damals jedoch nicht stattfinden. Neuen Anlass bot die abgeschlossene Restaurierung des Denkmals, das nach einer halbjährigen Schönheitskur in einer Werkstatt seit knapp sechs Wochen wieder auf seinem Sockel steht. Experten hatten an der 3,4 Tonnen schweren Bronze-Plastik des Dresdner Professors Ernst Julius Hähnel Korrosionsschäden entfernt und die Oberfläche mit schützendem Wachs versiegelt. Die 3,40 Meter hohe Statue zeigt Ludwig van Beethoven (1770-1827) in einem langen Mantel, mit wallendem Haar und mit vergeistigtem Blick in die Ferne.

Bei der Einweihung des Denkmals für den in Bonn geborenen Komponisten waren 1845 die britische Königin Victoria und ihr Gemahl Prinz Albert, König Friedrich Wilhelm IV., Erzherzog Friedrich von Österreich und der Forscher Alexander von Humboldt angereist. Sie verfolgten die Zeremonie damals von einem Balkon aus und gaben damit die Vorlage für das Spektakel am Sonntag. Viele der Schaulustigen trugen Kleidung in schwarz und weiß. Auch viele Hüte waren auf dem Münsterplatz zu sehen. Bereits vor dem historischen Fest konnten Bonner und Besucher das restaurierte Denkmal betrachten. Es war dann für das Spektakel verhüllt worden.

Startseite
ANZEIGE