1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Hotel- und Gaststättenverband begrüßt neue Corona-Regeln

  6. >

Hotel- und Gaststättenverband begrüßt neue Corona-Regeln

Neuss (dpa)

Von dpa

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) NRW hat die neuen Corona-Regeln in Nordrhein-Westfalen begrüßt. Vor allem dass Gastronomie und Hotellerie unabhängig von Inzidenzwerten geöffnet bleiben sollen, stieß bei den Gastronomen auf Zustimmung. «Das verspricht die deutlich bessere Offenbleibe-Perspektive und Planungssicherheit, die unsere Unternehmen wie unsere Beschäftigten so dringend benötigen und seit langem gefordert haben», erklärte Haakon Herbst, Regionalpräsident des Dehoga Nordrhein-Westfalen am Dienstag in Neuss.

Erfreulich sei auch, dass es jetzt eine Öffnungsperspektive für Clubs und Diskotheken gebe. Der Verband befürchtet aber, dass die verschärften und damit teureren Testanforderungen zu weniger Besuchern in Clubs und Diskotheken oder Partys als möglich führen werden.

Ab kommenden Freitag müssen Menschen in NRW bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 für einen Besuch der Innengastronomie, bei einer Hotelübernachtung oder beim Sport in Hallen getestet, geimpft oder genesen sein. Diese «3G»-Regel soll zunächst bis zum 17. September gelten, wie das Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte. Für Clubs und Diskotheken reicht allerdings kein Schnelltest, sondern es muss ein PCR-Test vorgeleget werden.

Startseite