1. www.wn.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Inzidenz in NRW sinkt auf 670

  6. >

Corona-Fallzahlen

Inzidenz in NRW sinkt auf 670

Düsseldorf (dpa/lnw)

Die Corona-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen ist wieder leicht gestiegen. Nach Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwoch wurden in NRW binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner 676,0 Infektionen verzeichnet. Am Vortag hatte die Inzidenz bei 670 gelegen und vor einer Woche bei 944,9. Bundesweit wurde am Mittwoch ein Wert von 688,3 verzeichnet.

Von dpa

Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/Symbolbild

Seit Dienstag wurden in NRW 35.139 Neuinfektionen und 69 weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona gemeldet. Über die Ostertage war die Inzidenz im bevölkerungsreichsten Bundesland gesunken. Das RKI hatte aber auf die Möglichkeit hingewiesen, dass wegen der Feiertage und der Ferien nicht alle Neuinfektionen erfasst würden.

Die höchste Corona-Inzidenz gab es in NRW weiterhin im Kreis Coesfeld (1397,7) und in Bielefeld (1253,3). Am niedrigsten war der Wert im Rhein-Sieg-Kreis (289,7) und in Gelsenkirchen (361,2).

Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz lag nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit am Mittwoch (00.00 Uhr) bei 4,51. Die Zahl gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner binnen sieben Tagen im Zusammenhang mit Covid-19 im Krankenhaus behandelt werden. Vergangene Woche hatte dieser Wert noch zeitweise weit über 7 gelegen. Mit Stand Dienstag (19.4.) lagen 4142 Covid-19-Patienten in NRW-Krankenhäusern, davon 381 auf Intensivstationen.

Startseite
ANZEIGE