1. www.wn.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Junge Mutter und Kind erstochen: Fahndung nach Nachbar

  6. >

Kriminalität

Junge Mutter und Kind erstochen: Fahndung nach Nachbar

Schrecklicher Fund in einem Mehrfamilienhaus von Detmold. Eine junge Mutter und ihr Kind sind Opfer eines Tötungsdeliktes geworden. Nach dem mutmaßlichen Täter wird mit Hochdruck gefahndet.

dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch

Detmold (dpa/lnw) - Eine junge Mutter und ihr sechsjähriger Sohn sind in Detmold in einem Mehrfamilienhaus erstochen worden. Die beiden Leichen wurden am Montagabend in der Wohnung eines Nachbarn gefunden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Nach dem 53 Jahre alten Tatverdächtigen wird mit Foto und Personenbeschreibung gefahndet.

Die Obduktion ergab, dass die 24 Jahre alte Mutter sowie auch ihr Kind durch Stich- beziehungsweise Schnittverletzungen ums Leben kamen. Die Tatwaffe, vermutlich ein Messer, fehlte. Die Spurensuche in beiden Wohnungen, im Treppenhaus und im Keller dauerte am Dienstag an. Beamte der Spurensicherungen suchten in dem Mehrfamilienhaus.

«Beim Motiv ermitteln wir in alle Richtungen», sagte Oberstaatsanwalt Christopher Imig. «Sicher ist, dass der Tatverdächtige und die beiden Opfer sich aus dem Haus kannten», ergänzte er. Die Opfer wohnten laut Polizei erst seit wenigen Wochen in dem Haus nahe der Innenstadt.

Eine Mordkommission bestehend aus 16 Beamten des Polizeipräsidiums Bielefeld und der Kreispolizei Lippe ermittelt in dem Fall. Detmold hat rund 75 000 Einwohner und ist die größte Stadt des Kreises Lippe im Nordosten von Nordrhein-Westfalen.

Startseite